Zirkus

Die Zahl der Kinder- und Jugendzirkusgruppen hat in den letzten deutlich zugenommen. Gründe dafür sind auf der einen Seite das Bedürfnis vieler Kinder und Jugendlicher nach sinnvoller Freizeitgestaltung: Statt nur zu konsumieren wollen die Jugendlichen sich aktiv körperlich und künstlerisch-kreativ betätigen, wozu der Zirkus mit seinem unvergleichbaren Spektrum die besten Voraussetzungen bietet. Auf der anderen Seite haben viele Pädagogen, Sozialpädagogen, Lehrkräfte und in der Jugendarbeit Tätige die besonderen Potentiale der Zirkuspädagogik sowie ihre pädagogischen, sozialen, integrativen, präventiven und therapeutischen Möglichkeiten erkannt.

Zirkusarbeit ist eine einzigartige Form der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, weil sie für die Entwicklung elementare Dinge zusammenfasst: Die Arbeit mit dem eigenem Körper, die Bewegung im Raum und die intensive Beschäftigung mit sich selbst.

In Zirkusprojekten lernen Kinder und Jugendlichen die verschiedenen Bereiche des Zirkusbetriebs und können sich in den verschiedenen Werkstätten ausprobieren. Die Fachverbände und Institutionen im Bereich Zirkus verfügen über das entsprechende technische und pädagogische Know-how und das Equipment, dass zur Durchführung von kurzfristigen Workshops oder längerfristigen Zirkusprojekten notwendig ist.

Zu den Fachverbänden

© 2017 Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" – Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Zum Seitenanfang Drucken