Die Werkbücher

Die Werkbücher der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" enthalten programmatische Ideen, grundlegende Konzepte und Denkanstöße zu den jeweils angesprochenen Themenkreisen. Daneben gibt es auch Hinweise für die kulturpädagogische Praxis.

 

 

Werkbuch
.07

Werkbuch.07Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.): Kulturelle Bildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - Impulse für Profilbildung, Kooperationen und Projektentwicklung,
Remscheid 2016, 107 S. (Werkbuch.07, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

In vielen Einrichtungen der Jugendarbeit spielen kulturelle Bildungsangebote schon immer eine bedeutende Rolle. Die professionelle Umsetzung kulturell-künstlerischer Aktivitäten, die den aktuellen Interessen und Lebenslagen der Jugendlichen entsprechen, bedarf einer fundierten Fachkompetenz. In der Kooperation mit Kulturschaffenden, kulturpädagogischen Einrichtungen und Kulturinstitutionen liegen für die Offene Jugendarbeit Potenziale, die es zu entdecken und auszubauen gilt.

Werkbuch.07 Kulturelle Bildung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit – Impulse für Profilbildung, Kooperationen und Projektentwicklung beschreibt die Situation der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Hinblick auf die kulturelle Bildung und die Kooperation mit Kulturschaffenden und Kultureinrichtungen. Es stellt kulturell ausgerichtete Konzepte der Offenen Jugendarbeit vor und thematisiert den Platz Offener Jugendkulturarbeit in der kommunalen Bildungslandschaft.

Nicht zuletzt enthält das Werkbuch in übersichtlicher Form Informationen zu den Fachverbän­den und Organisationen kultureller Bildung in Nordrhein-Westfalen, die mit Information, Beratung und Förderung gute Partner der Offe­nen Kinder- und Jugendarbeit sind.

Download

Kostenfreie Online-Bestellung ...




Werkbuch
.06

Werkbuch.06Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.): Lernen mit Kunst und Kultur - Methoden kultureller Bildung im Fachunterricht,
Remscheid 2014, 119 S. (Werkbuch.06, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Werkbuch.06 Lernen mit Kunst und Kultur - Methoden kultureller Bildung im Fachunterricht zeigt, wie schulische Inhalte mit theatralen, tänzerischen und anderen künstlerisch-kreativen Methoden vermittelt werden können. Künstlerinnen und Künstler, Kulturpädagoginnen und Kulturpädagogen, Lehrerinnen und Lehrer geben mit Ihren Beiträgen Anregungen, wie der Unterricht vielfältig und interessant gestaltet werden kann.

Der erste Teil des Werkbuchs geht auf verschiedene Aspekte des ästhetischen Lernens im Hinblick auf Lernen, Schule und Unterricht ein und zeigt auf, wo Methoden der kulturellen Bildung in der didaktischen Diskussion verankert sind.

Im zweiten Teil zeigen Praxisbeispiele wie Methoden aus verschiedenen Sparten der kulturellen Bildung in den Unterricht einfließen können. Begleitend werden beispielhafte Bezüge zu den Kernlehrplänen in Nordrhein-Westfalen hergestellt. Die Auswahl ist exemplarisch zu sehen und lässt sich auch für andere Schulformen treffen.

Download

Kostenfreie Online-Bestellung ...




Werkbuch
.05.01

Werkbuch.05.01Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.): Kulturelle Bildung im offenen Ganztag - Strukturen, Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen im Primarbereich,
Remscheid 2013, 55 S. (Werkbuch.05.01, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Werkbuch.05.01 Kulturelle Bildung im offenen Ganztag - Strukturen, Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen im Primarbereich beinhaltet Auszüge aus einer von Dr. Hans Haenisch durchgeführten Studie, die sich in erster Linie mit dem außerunterrichtlichen Angebot der kulturellen Bildung in offenen Ganztagsschulen in Nordrhein-Westfalen beschäftigt.

Download ...

Die Printversion des Werkbuchs ist zurzeit leider vergriffen. Bitte nutzen Sie unsere kostenlose Downloadmöglichkeit.

 

Werkbuch
.05.02

Werkbuch.05.02Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.): Kulturelle Bildung im gebundenen Ganztag - Strukturen, Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen in der Sekundarstufe I,
Remscheid 2013, 83 S. (Werkbuch.05.02, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Werkbuch.05.02 Kulturelle Bildung im gebundenen Ganztag - Strukturen, Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen in der Sekundarstufe I beinhaltet Auszüge aus zwei von Dr. Hans Haenisch durchgeführten Studien (qualitativ und quantitativ), die ergänzend und aufeinander bezogen dargestellt werden.

Download ...

Kostenfreie Online-Bestellung ...

 

Studien zur kulturellen Bildung im Ganztag

Bei seinen Studien zur kulturellen Bildung im Ganztag hat Hans Haenisch sowohl mit einem qualitativen Zugang im Rahmen von leitfragengestützten Interviews als auch mit einem quantitativen Zugang in Form von einer Befragung durch Fragebögen, die Entwicklungen, Strukturen, Prozesse und Wirkungen der Angebote von kultureller Bildung in offenen und gebundenen Ganztagsschulen in Nordrhein-Westfalen erkundet. Untersucht wurde das außerunterrichtliche Angebot, das zu den regulär-curricular organisierten Angeboten in den Fächern Kunst und Musik hinzukommt sowie die zusätzlichen, aber verbindlichen Angebote, die das fachlich curriculare Angebot ergänzen (z.B. Wahlpflicht-AGs, Projekte usw).

 

Dr. Hans Haenisch - Kulturelle Bildung im offenen GanztagDr. Hans Haenisch:

Kulturelle Bildung im offenen Ganztag
Eine qualitative Studie zur Struktur, den Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen kultureller Angebote in Grundschulen

Soest 2012

Die qualitative Studie "Kulturelle Bildung im offenen Ganztag" von Dr. Haenisch finden Sie hier ...

 

Dr. Hans Haenisch - Kulturelle Bildung in gebundenen GanztagsschulenDr. Hans Haenisch:

Kulturelle Bildung in gebundenen Ganztagsschulen
Eine qualitative Studie zur Struktur, den Arbeitsweisen und Gelingensbedingungen kultureller Angebote in der Sekundarstufe I

Soest 2012

Die qualitative Studie "Kulturelle Bildung in gebundenen Ganztagsschulen" von Dr. Haenisch finden Sie hier ...

 

Dr. Hans Haenisch - Außerunterrichtliche Angebote der kulturellen Bildung in GanztagsschulenDr. Hans Haenisch:

Außerunterrichtliche Angebote der kulturellen Bildung in Ganztagsschulen
Ergebnisse einer schriftlichen Befragung von gebundenen Ganztagsschulen in Nordrhein-Westfalen

Soest 2012

Die quantitative Studie "Außerunterrichtliche Angebote der kulturellen Bildung in Ganztagsschulen" von Dr. Haenisch finden Sie hier ...

 

 

Werkbuch
.04

Werkbuch.04Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.): Vom Pilotprojekt zur nachhaltigen Struktur. Kulturelle Bildung in kommunalen und regionalen Bildungsnetzwerken,
Remscheid 2012, 102 S. (Werkbuch.04, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Werkbuch.04 Vom Pilotprojekt zur nachhaltigen Struktur. Kulturelle Bildung in kommunalen und regionalen Bildungsnetzwerken ist eine erweiterte Tagungsdokumentation. Thematisiert werden die viel versprechenden Chancen, aber auch die Schwierigkeiten, die Bildungsnetzwerke für kulturelle Bildungsangebote haben.

Kulturelle Bildung, die alle Kinder und Jugendliche wirkungsvoll erreicht, braucht für ihre Umsetzung langfristige, professionell gestaltete, auf gemeinsames, planvolles Handeln abzielende und kommunalpolitisch gewollte Netzwerke. Ausgehend von der Perspektive der Kinder und Jugendlichen sind formale wie non-formale Bildungsorte und Lernwelten aufgefordert, im Bewusstsein ihrer spezifischen Aufgaben und Grenzen zusammenzuarbeiten. Regionale Bildungsnetzwerke, kommunale Bildungslandschaften und kommunale Gesamtkonzepte sind für die Realisierung und Wirksamkeit kultureller Bildungsangebote von großer Bedeutung.

Neben grundlegenden Informationen und Erfahrungen zur Netzwerkbildung werden im Werkbuch.04 verschiedene kommunale und regionale Gesamtkonzepte kultureller Bildung sowie institutionen- und schulenübergreifende Vernetzungskonzepte vorgestellt. Kurzportraits mehrerer übertragbarer regionaler (Kooperations-)Konzepte kultureller Bildung sowie ein Blick über die Landesgrenze Nordrhein-Westfalens hinaus runden das umfangreiche Informationsangebot des Werkbuchs ab.

Download ...

Kostenfreie Online-Bestellung ...

 

 

Werkbuch
.03

Titelblatt Werkbuch 03Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.):
Kulturelle Bildung in der Schule. Durch Kooperation zum Erfolg,
Remscheid 2010, 170 S. (Werkbuch.03, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" gibt mit dem Werkbuch.03 eine Handreichung zu Fragen und Wegen der Kooperation mit Künstlern, Kunst- und Kulturpädagogen, Handwerkern, Jugendkulturarbeit, und Kunsteinrichtungen. Das Buch zeigt Gelingensbedingungen für Kooperationsprojekte auf und bietet konkrete Handlungshilfen zur Organisation von Kooperationen. Es verweist dabei auch auf zahlreiche Veröffentlichungen der Partner in diesem Feld und bietet Arbeitsvorlagen, Beispiele aus der Praxis und Checklisten.

Ziel ist es, Schulen und außerschulischen Partnern zu helfen, sowohl Einzel-Projekte vorzubereiten und gewinnbringend durchzuführen als auch mit der möglichen Entwicklung eines kulturellen Profils zur Verstetigung und Nachhaltigkeit dieser Arbeit beizutragen.

Grundlegende Konzepte und Ideen werden flankiert von bewährten Praxisbeispielen, die zur eigenen Arbeit in der kulturellen Bildung motivieren.

Informationsmaterial für die Praxis aus dem Werkbuch.03 finden Sie hier ...

Download ...

Kostenfreie Online-Bestellung ...

 

 

Werkbuch
.02

Platzhalter für werkbuch.02Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.):
Offene Jugendarbeit und Kulturelle Bildung. Impulse für Profilbildung, Partnerschaften und Projekte,
Remscheid 2010, 92 S. (Werkbuch.02, Schriftenreihe der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Das Buch zeigt die Bedeutung der kulturellen Bildung für die offene Jugendarbeit. Die kulturelle Bildung wird durch ihre subjekt- und demokratiebildende Kraft als grundlegender Bestandteil der offenen Jugendarbeit aufgefasst. Die Veröffentlichung geht auf Bildungswirkungen der kulturellen Bildung und vor allem auf die Möglichkeiten zur Profilbildung für Einrichtungen der offenen Jugendarbeit ein. Transferierbare praktische Beispiele kultureller Projekte veranschaulichen Wirkungen und Ziele einer solchen Profilbildung.

Kritisch reflektiert wird das Spannungsfeld Kultur und Jugendarbeit/Schule. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Vernetzung von Jugendkulturarbeit in regionalen Bildungslandschaften sowie in lokalen und internationalen Netzwerken. Ein Serviceteil bietet Leser und Leserinnen eine Fülle von Links zu Partnern aus den verschiedenen Sparten kultureller Bildung.

Diese Veröffentlichung der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" ist einerseits ein wichtiger Ideen- und Impulsgeber für die offene Jugendarbeit und andererseits ein ganz praktischer Ratgeber und Mutmacher für all jene Einrichtungen, die sich bisher noch nicht auf den Weg zur kulturellen Bildung gemacht haben.

Download ...

Die Printversion von Werkbuch.02 ist zurzeit leider vergriffen. Bitte nutzen Sie unsere kostenlose Downloadmöglichkeit.

 

 

Werkbuch
.01

Titelblatt Werkbuch 01Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" (Hrsg.):
Kulturelle Bildung für alle. Die Bedeutung kultureller Bildung in Gesellschaft, Jugendarbeit und Schule,
Remscheid 2009, 68 S. (Werkbuch.01, Schriftenreihe der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW")

Das erste Werkbuch der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" ist im Dezember 2009 unter dem Titel „Kulturelle Bildung für alle" erschienen. Das Werkbuch.01 gibt auf 68 Seiten einen Überblick über die zunehmende Bedeutung, die die kulturelle Bildung in Deutschland und vor allem in NRW in den letzten Jahren gewonnen hat. In einem ersten Kapitel belegt das Buch, wie Politik und Gesellschaft auf kulturelle Bildung reagiert haben und ihre Verbreitung fördern. Im zweiten Kapitel zeigt es, wie die innovativen Kräfte der kulturellen Bildung zu strukturellen Veränderungen in Schule und Jugendarbeit führen können, und im dritten stellt es die wichtigsten überregionalen „Player" der kulturellen Bildung in NRW vor.

Die Printversion des Werkbuchs ist leider vergriffen. Bitte nutzen Sie unsere kostenlose Downloadmöglichkeit.

Download ...

© 2017 Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" – Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Zum Seitenanfang Drucken