So erreichen Sie uns

Mit der Bahn

über Solingen-Hbf. oder Wuppertal-Hbf. bis Remscheid-Hbf. oder Remscheid-Güldenwerth, dann Bus-Linie 654 in Richtung Reinshagen bis

  1. Endhaltestelle Reinshagen, von dort Waldweg 15 Minuten oder
  2. vorletzte Haltestelle Tyroler Straße, von dort Küppelsteiner Straße 15 Minuten.

Für Bahnreisende steht in der Regel zu den Ankunftszeiten montags um 13.00 Uhr, 13.30 Uhr und 14.00 Uhr ein Kleinbus der Akademie am Bahnhof Remscheid-Güldenwerth zum kostenlosen Transfer bereit.

Mit dem Auto

Anfahrtsskizze Arbeitsstelle

von der Autobahn Dortmund-Köln (A 1) aus Richtung Dortmund:

Ausfahrt Remscheid/Solingen (nicht: Remscheid-Lennep!), von dort nach rechts ca. 10 km auf der B 229 durch Remscheid, Richtung Reinshagen, den Hinweisschildern zur Akademie folgen.

von der Autobahn Köln-Dortmund (A 1) aus Richtung Leverkusen:

Ausfahrt Schloss Burg/Wermelskirchen, im Kreisverkehr nach links, Richtung Solingen/Schloss Burg, im Tal gegenüber halblinks nach Remscheid-Westhausen, den Hinweisschildern zur Akademie folgen.

von der Autobahn A 46 (aus Richtung Düsseldorf/Wuppertal):

Abfahrt im Sonnborner Kreuz, Richtung Remscheid; ca. 500 m nach dem Ortseingang rechts ab, den Hinweisschildern zur Akademie folgen.

Navigationssystem:

„Küppelstein“ ist ein Ortsteil von Remscheid und zugleich Hausadresse der Akademie Remscheid (nicht: Küppelsteiner Straße).

Mit dem Flugzeug

Flughafen Düsseldorf:

Im Flughafengebäude befindet sich ein Bahnhof für die S-Bahn-Verbindung nach Solingen-Hbf. Von dort direkter Anschluss zum Nahverkehrszug nach Remscheid-Güldenwerth, dann Buslinie 654 in Richtung Reinshagen. Weiter s.o.

Flughafen Köln/Bonn:

Vom Flughafen fährt die S 13 nach Köln-Hbf. Von dort stündlich mehrere Nahverkehrszüge und ICs/ICEs nach Solingen-Hbf. Von dort direkter Anschluss zum Nahverkehrszug nach Remscheid-Güldenwerth, dann Buslinie 654 in Richtung Reinshagen. Weiter s.o.

© 2017 Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" – Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Zum Seitenanfang Drucken