Fachtag "Kinder und Jugendliche in Heimatvereinen" in Detmold

[11.03.2017]

Fachtag "Kinder und Jugendliche in Heimatvereinen - Impulse - Visionen - Möglichkeiten" / Foto: Beate Herrmann Unter dem Titel "Kinder und Jugendliche in Heimatvereinen - Impulse - Visionen - Möglichkeiten" fand am Samstag, dem 11. März 2017, im Kreishaus Detmold ein Fachtag statt. Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung des Lippischen Heimatbundes und der Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" gefolgt.

Engagierte Menschen in den lippischen Heimatvereinen leisten einen wichtigen Beitrag zur positiven Ausgestaltung des Lebensumfeldes. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Umwelt- und Naturschutz, über Wandern, Radwandern, Mundart, Ausflüge und Bildungsreisen, Laienspiel, Pflege der dörflichen Strukturelemente, Denkmalschutz und Veranstaltungen für die Dorfgemeinschaft.

Um das vielfältige kulturelle Leben in Lippe auch für die Zukunft zu sichern, müssen das Wissen und die Begeisterung für dieses Engagement aufrechterhalten und weitergegeben werden. Allerdings ist die Überalterung in den Vereinen ein großes Thema. Viele Vereine und Institutionen haben Nachwuchsmangel.

Foto: LVR-Zentrum für Medien und BildungWelche Möglichkeiten gibt es, Jugendliche in die Arbeit der Heimatvereine zu integrieren? Wie können mehr junge Menschen für Belange der Heimatpflege und für ein Engagement in den Heimatvereinen gewonnen werden? Was interessiert die jungen Menschen und in welcher Form engagieren sie sich? Wie müssen sich Heimatvereine weiterentwickeln, wenn sie Kinder und Jugendliche in ihre Arbeit einbeziehen wollen?

Die Tagung beleuchtete anhand von Praxisbeispielen die oben genannten Fragestellungen und zeigte Perspektiven für die Nachwuchsarbeit in Heimatvereinen auf.

Programmflyer


Veranstalter:

Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugenbdarbeit NRW"  Lippischer Heimatbund

© 2017 Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW" – Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Zum Seitenanfang Drucken